„Eltern family“ 08/2016 über ChronoCity und Chronobiologie

Posted on Posted in NewsBlog, Presse
Eltern family 8/2016
Eltern family 8/2016

Ein wundervoller, 5-seitiger Bericht der Journalistin Kerstin Güntzel über Michael Wieden und sein Projekt „ChronoCity“ in Bad Kissingen in der neuesten Ausgabe der „Eltern family„. Danke allen die mitgewirkt haben, vor allem auch an Frank Kubitza, dem Direktor des Jack-Steinberger-Gymnasiums, der das Thema „Chronobiologie“ seinen Mitschülern immer wieder ans Herz legt, und so schnell Eltern und Jugendliche zusammengerufen hat, um den Bericht zu ermöglichen. Danke auch an die Schüler des P-Seminars, die soviel Herzblut in die Projektarbeit und die Studie gesteckt haben. Es ist schön zu sehen, dass junge Menschen begreifen, was für Möglichkeiten sich ergeben, wenn man mehr über sich, seinen Schlaf und seine Stellung in der Gesellschaft erfährt. Und es wird Zeit, dass wir das Thema „Späterer Schulbeginn“ endlich auch gesellschaftlich ernster nehmen, und verstehen, dass wir in einer Zeit in welcher wir mit Smartphones Autos steuern können, immer noch glauben, das ein Relikt aus der Industrialisierung Menschen hervorbringt, die in dieser immer schneller werdenden Gesellschaft ihren Platz finden.

Presse zum Projekt „ChronoCity“

Posted on Posted in Presse

Das Projekt ChronoCity ist als ein strategisches Projekt für die Stadt Bad Kissingen von Michael Wieden initiiert worden. Ziel ist Bad Kissingen als ein Zentrum für den Wissenstransfer in Bezug auf Chronobiologie aufzubauen. Hierzu wurde im August 2013 eine Vereinbarung zwischen Michael Wieden, der Stadt Bad Kissingen, der Staatsbad Bad Kissingen sowie mit der LMU München und der Universität Groningen (NL) getroffen.

v.l. Jürgen Metz (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Michael Wieden (Wirtschaftsförderung Stadt Bad Kissingen), Frank Bernhard (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Frank Oette (Kurdirektor), Alexander Subat (GF Saalezeitung),

Aufbrecher – ein deutschlandweit einmaliges Projekt

Posted on Posted in NewsBlog
v.l. Jürgen Metz (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Michael Wieden (Wirtschaftsförderung Stadt Bad Kissingen), Frank Bernhard (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Frank Oette (Kurdirektor), Alexander Subat (GF Saalezeitung),
v.l. Jürgen Metz (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Michael Wieden (Wirtschaftsförderung Stadt Bad Kissingen), Frank Bernhard (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Frank Oette (Kurdirektor), Alexander Subat (GF Saalezeitung), Sebastian Mieter (GF Pulsis Media GmbH), Dr. Matthias Wagner (RSG)

Nach 1 1/2-jähriger Vorbereitungsphase wurde das von Michael Wieden initiierte, und zusammen mit Alexander Subat, Geschäftsführer der Kissinger Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, entwickelte Projekt „Aufbrecher“ am 03.11.2014 der Öffentlichkeit vorgestellt. Was genau verbirgt sich hinter diesem Projekt?