Michael Wieden mit Sabine Dittmar (MdB) und Manfred Lang (Inhaber der Firma FS Ebern) auf dem Dach des Bundestages

Michael Wieden auf dem Wirtschaftsempfang der SPD-Bundestagsfraktion

Posted on Posted in NewsBlog
Michael Wieden mit Sabine Dittmar (MdB) und Manfred Lang (Inhaber der Firma FS Ebern)
v.r. Michael Wieden mit Sabine Dittmar (MdB) und Manfred Lang (Inhaber der Firma FS Ebern)

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Sabine Dittmar nahm Michael Wieden am 28.09.2015 zusammen mit hochrangigen Vertretern der Wirtschaft am Wirtschaftsempfang der SPD-Bundestagsfraktion teil.

Presse zum Projekt „ChronoCity“

Posted on Posted in Presse

Das Projekt ChronoCity ist als ein strategisches Projekt für die Stadt Bad Kissingen von Michael Wieden initiiert worden. Ziel ist Bad Kissingen als ein Zentrum für den Wissenstransfer in Bezug auf Chronobiologie aufzubauen. Hierzu wurde im August 2013 eine Vereinbarung zwischen Michael Wieden, der Stadt Bad Kissingen, der Staatsbad Bad Kissingen sowie mit der LMU München und der Universität Groningen (NL) getroffen.

Führungskräfteberatung, Führungskräftetraining, Aliamos, Bad Kissingen

Führungskräfteseminare

Posted on Posted in Für Führungskräfte

Aliamos FührungskräftetrainingFühren von mobilen Mitarbeitern will gelernt sein. Die meisten Führungskräfte sind das Führen auf Sicht und Kontrolle gewohnt. Ein Wechsel in die mobile Arbeitswelt überfordert die meisten Führungskräfte, verlangt es doch Führungsmethoden, die sie bisher nicht gelernt haben. Unsicherheit, Angst vor Kompetenzverlust und der fatale Versuch, die Methoden des Führens auf Sicht und Kontrolle auf die mobile Arbeitswelt zu übertragen, sind die Konsequenzen, wenn Unternehmen nicht rechtzeitig Ihre Führungskräfte auf diesen Wechsel vorbereiten.

v.l. Jürgen Metz (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Michael Wieden (Wirtschaftsförderung Stadt Bad Kissingen), Frank Bernhard (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Frank Oette (Kurdirektor), Alexander Subat (GF Saalezeitung),

Aufbrecher – ein deutschlandweit einmaliges Projekt

Posted on Posted in Für Kommunen, NewsBlog
v.l. Jürgen Metz (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Michael Wieden (Wirtschaftsförderung Stadt Bad Kissingen), Frank Bernhard (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Frank Oette (Kurdirektor), Alexander Subat (GF Saalezeitung),
v.l. Jürgen Metz (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Michael Wieden (Wirtschaftsförderung Stadt Bad Kissingen), Frank Bernhard (Wirtschaftsförderung Landkreis Bad Kissingen), Frank Oette (Kurdirektor), Alexander Subat (GF Saalezeitung), Sebastian Mieter (GF Pulsis Media GmbH), Dr. Matthias Wagner (RSG)

Nach 1 1/2-jähriger Vorbereitungsphase wurde das von Michael Wieden initiierte, und zusammen mit Alexander Subat, Geschäftsführer der Kissinger Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, entwickelte Projekt „Aufbrecher“ am 03.11.2014 der Öffentlichkeit vorgestellt. Was genau verbirgt sich hinter diesem Projekt?

Führungskräfte Seminar Mobiles Arbeiten Michael Wieden Claudia Garrido Luque Bad Kissingen

Führungskräfteberatung

Posted on Posted in Unsere Leistungen

Führen in der mobilen ArbeitsweltIn Zeiten des Fachkräftemangels gehört es längst nicht mehr zur Kür, sich intensiv mit dem Finden und Binden von Führungskräften strategisch (!) auseinanderzusetzen. Wer nur nach dem Feuerwehrprinzip handelt, wird in Zukunft als Unternehmer seine wichtigen Positionen nicht mehr mit Führungskräften belegen können, die sich auch in den kommenden Jahren auf die wechselnden Anforderungen einstellen können.
Die Führungskraft der Zukunft muss weit mehr können, als nur Vorgaben zu überprüfen, Meetings abzuhalten und Berichte zu schreiben. Eine Führungskraft der Zukunft muss vor allem ein auf Vertrauen basierendes Führungsverhalten aufbauen können, das Sicht und klassische Kontrollmechanismen nicht mehr benötigt. Vor allem im Office-Bereich wird die zunehmende Mobilisierung Führungskräfte benötigen, die sich nun ganz anderen Aufgaben stellen müssen. Dies bedeutet für die Führungskraft, dass sie bereit sein muss, sich neu zu finden und zu entdecken.