Liquid Work® – New Work zu Ende gedacht

Mobiles Arbeiten als Motivationsbooster
Liquid Work® als Motivationsbooster

Mobile Arbeit wird nach wie vor häufig mit der Arbeit von zu Hause aus verwechselt. Dies ist jedoch längst überholt, bietet doch unsere mobile Welt alle notwendigen Voraussetzungen, um quasi von jedem Ort der Welt aus, egal ob Cafe, Stadtpark, Schwimmbad oder in CoWorking-Spaces, zu arbeiten.
New Work in seiner ursprünglichen Form, basiert auf der Idee, den Mitarbeiter die Arbeit zu ermöglichen, die er wirklich will.
Aus der Idee des New Work und des Mobilen Arbeitens heraus, haben wir den Ansatz  Liquid-Work® entwickelt.

Nachtschicht erhöht Krebsrisiko von Frauen

Krankenschwestern in Nachtschicht haben das höchste Krebsrisiko
Krankenschwestern in Nachtschicht haben das höchste Krebsrisiko

Sie steht schon länger in Verdacht des erhöhten Krebsrisikos – die Nachtschicht.  Vor allem Frauen sind es, die einem erhöhten Gefährdungspotenzial ausgesetzt sind. Nun haben chinesische Wissenschaftler eine Metastudie veröffentlicht, welche einen deutlichen Zusammenhang festgestellt hat. Dabei wurden 61 veröffentlichte Artikel/Studien mit 114.628 Fällen und 3.909.152 Teilnehmern aus Europa, Nordamerika, Asien und Australien erfasst.

Vortrag: Chronobiologie – Schulbeginn und die innere Uhr

Vortrag zum Unterrichtsbeginn um 9.00 Uhr an der Walldorfschule Mönchengladbach
Schüler*innen sind genetisch überwiegend Eulen

Schulbeginn und Prüfungszeiten – In kaum einer Einrichtung wird so offensichtlich und konsequent gegen die innere Uhr gearbeitet wie an unseren Schulen. Das volkswirtschaftliche Potenzial das dabei täglich verpufft ist gigantisch. Längst ist die Studienlage eindeutig, aber kein Politiker hat den Mut,  das heiße Eisen “Schulbeginnzeiten” anzugehen. Dabei produzieren “ausgeschlafene” Schüler*innen ausschließlich Gewinner. Im Kern geht es vor allem um folgende Fragen:

Vortrag: Zeitumstellung – (K)eine Kleinigkeit für Körper und Psyche

Zeitumstellung und Sommerzeit als Leistungs- und Gesundheitskiller
Zeitumstellung und Sommerzeit als Leistungs- und Gesundheitskiller

Wenig Phänomene beschäftigen die Europäer so kontinuierlich, wie die Zeitumstellung jeweils im März und im Oktober. Herrscht während der Sommer- bzw. der Normalzeit selbst eher Ruhe, konzentriert sich jeweils um die beiden genannten Termine das öffentliche Unverständnis. Bei dem einen Teil der Bevölkerung in Bezug auf die Existenz Sommerzeit selbst, beim anderen Teil in Bezug auf die Beibehaltung der Normalzeit während der Wintermonate.

Chronobiologie im Personalmanagement (Das Buch)

druckfaehiges_cover
Wissen wie Mitarbeiter ticken.

“Wußten Sie, dass Ihnen fundiertes Hintergrundwissen bzgl. der Sommerzeit helfen kann, ein Alleinstellungsmerkmal im Kampf gegen den Fachkräftemangel aufzubauen?” Michael Wieden
Die erweiterte 2. Auflage seines 2012 erschienenen Buches “Liquid Work – Arbeiten 3.0”. Michael Wieden verknüpft hier aktuelle und aktualisierte Inhalte mit noch mehr Gewicht auf die Chronobiologie. Wer in Zukunft Fachkräfte gewinnen und halten will, der muss sich mehr einfallen lassen, als nur extrinsische Motivationsfaktoren zu bedienen. Die Generation Y erwartet ein Arbeitsumfeld, welches ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigt. Unternehmen die noch in dem Dogma verhaftet sind, dass sich der Mitarbeiter um die Firma biegen müsse, werden die Verlierer im Kampf gegen den Fachkräftemangel sein.

Die innere Uhr

Worum handelt es sich bei der „inneren Uhr“, wie funktioniert sie und wo sitzt sie? Eine innere Uhr haben alle Organismen quer durch die biologischen Ordnungsstämme, vom einfachen Bakterium über Pilze und Pflanzen bis zum Menschen. Sie ist eine entwicklungsgeschichtlich früh entstandene und genetische, also angeborene, Eigenschaft. Sie reguliert die gesamte Physiologie, von der Gen-Expression bis zum Verhalten (z.B. unseren Schlaf-Wach-Rhythmus). Die innere Uhr ist ebenso unabänderbar in unseren Genen festgelegt, wie unser Aussehen, die Haarfarbe oder Körpergröße.

Der Chronotyp

Verteilung Chronotypen in Deutschland (Datenquelle: MCTQ – LMU München, Grafik: Michael Wieden, aliamos GmbH)

Die innere Uhr ist eine individuelle Eigenschaft. Sie ist zum Beispiel vergleichbar mit der Körpergröße oder Haarfarbe. Ebenso individuell „tickt“ jeder Mensch etwas unterschiedlich und ist jeweils individuell mit dem Außentag synchronisiert. Hieraus ergeben sich so genannte Chronotypen (gr. chronos = Zeit). Dass wir alle einen unterschiedlichen Chronotyp haben kann jeder leicht beobachten. Wir selbst werden zu immer recht ähnlichen Uhrzeiten müde und wieder wach, empfinden zu bestimmten Zeiten Hunger und sind zu anderen Tageszeiten kognitiv besonders aufnahmefähig, oder auch nicht. In dieser Hinsicht können wir uns zum Teil stark von unseren Mitmenschen unterscheiden. Besonders an den Zeiten zu denen wir schlafen und morgens wach werden lässt sich dies besonders gut beobachten und studieren.

Michael Wieden bei “quer” im Bayerischen Fernsehen, 16.07.2015

Die beliebte Satire-Wochenmagazin “quer” hat sich der ChronoCity angenommen. Thema “Innere Uhr” und Schlaf. Die Projekte im Jack-Steinberger-Gymnasium und Hescuro wurden vorgestellt. Interessant ist immer festzustellen, wie wenig Menschen an Möglichkeiten der Veränderungen glauben. Da hat die Industrialisierung in den letzten Jahrhunderten ganze Überzeugungs-Arbeit geleistet. Michael Wieden klärt auch zum Thema Innere Uhr auf.

Moderation Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion "Chronobiologie" bei den Gesundheitstagen Bad Kissingen
Podiumsdiskussion “Chronobiologie” bei den Gesundheitstagen Bad Kissingen

Eine professionelle Moderation Ihrer Podiumsdiskussion ergänzt hervorragend Tagungen, Kongresse oder andere Publikumsveranstaltungen. Das Wissen zahlreicher Experten wird durch Fragen eines Moderators “herausgekitzelt” und gleichzeitig im  Kontext mit den Themen dieser Gesamtveranstaltung verknüpft. Aber auch Fragen aus dem Publikum können an die Experten gestellt werden, wodurch nicht nur einseitige Kommunikation stattfindet, sondern auch ein Austausch, der das Publikum aktiv mit einbezieht. Je nach Zeit die zur Verfügung steht und Zielsetzung, kann das Verhältnis frei gewählt werden.

Sommerzeit – Zeit zum Umdenken

Die Frage von Führungskräften könnte lauten: Was hat die Sommerzeit mit HR-Management zu tun? Tatsächlich … sehr viel. Nur werden die Auswirkungen nicht mehr als Auswirkung der Sommerzeitumstellung wahrgenommen, da sie inzwischen von einer ganzen Generation als “normal” angesehen werden. Übermüdung, Unkonzentriertheit bis zu BurnOut und Depression. Selten wird ein Zusammenhang mit Sommerzeit und Innerer Uhr hergestellt. Es wäre ja auch zu einfach. Was genau ist aber das schädliche an der Sommerzeit?