Vortrag: Chronobiologie im Personalmanagement

Michael Wieden - Vortrag Chronobiologie
Chronobiologie betrifft uns 24h am Tag

Vortragsziel:

Sie erfahren Grundlegendes zum Thema „Innere Uhr“ (Chronobiologie), und die Zusammenhänge mit Leistung und Gesundheit von Mitarbeitern. Sie werden Potenziale erkennen, die in der Berücksichtigung der Inneren Uhr ihrer Mitarbeiter  (und auch der eigenen) liegen, und erkennen, dass hier jeder Mitarbeiter anders „tickt“. Am Ende erhalten Sie Informationen und Anregungen, wie diese Erkenntnisse erfolgversprechend in Unternehmen und Einrichtungen umgesetzt werden können, nicht zuletzt auch bei der Suche nach Fachkräften.

Vortrag: Chronobiologie – Leben mit der inneren Uhr

Vortrag zum Unterrichtsbeginn um 9.00 Uhr an der Walldorfschule Mönchengladbach
Sind Sie eher Morgenmensch oder Nachtarbeiter? Oder eher dazwischen?

Vortragsziel:

In meinem Vortrag werde ich spezielle das Thema Innere Uhr in Verbindung mit Jugendlichen und Bildung eingehen. Denn bereits hier setzen wir mit dem aktuellen Schulbeginn negative Grundlagen für ein sinnvolles Lernen und Kreativsein von jungen Menschen. Und wir setzen erste Grundlagen für körperliche Überbelastungen.
Und nicht zuletzt erfahren Sie, warum die Sommerzeit das ganze noch verschärft.
Am Ende werden Sie verstehen, warum Jugendliche gar nicht in der Lage sind früher einzuschlafen, nur um morgens entsprechend den Erwartungen früh aufzustehen.

Vortrag: Sommerzeitumstellung – (K)eine Kleinigkeit für Körper und Psyche

Sommerzeit als Leistungs- und Gesundheitskiller
Sommerzeit als Leistungs- und Gesundheitskiller

Vortragsziel:

Wir zeigen auf, dass die Sommerzeit aktiven Einfluss auf die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter und vor allem Auszubildenden und Schüler hat, und zwar nicht nur für die kurze Zeit nach der Umstellung, sondern für die kompletten 7 Monate. Und wir zeigen Ihnen auf, wie Sie darauf reagieren können.

 

Vortragsthema:

Interview mit Michael Wieden in der belgischen Zeitung „DeMorgen“ zum Thema ChronoCity

demorgen_2015-1024x556
World’s best designed newspaper

Flämisch ist nicht jedermanns Sache.  Aber Jeroen de Preter von der belgischen Zeitung DeMorgen, sie wurde gerade im Jahr 2015 als „World’s best designed Newspaper“ ausgezeichnet, konnte deutsch. Insofern waren die nahezu 3h Interview an verschiedenen Orten in Bad Kissingen sehr sehr angenehm. Auch wenn ich letztendlich den Artikel nicht in seiner Gänze verstehe, geht es um den Wandel in Bad Kissingen und eine Stadt, die sich aufmacht, der Inneren Uhr des Menschen mehr Beachtung zu geben. 3h Interview auf 3 ganzen Seiten. Das kommt selten vor. Bei einer Auflage von 70.000 zzgl. Internetauftritt hat die DeMorgen Gewicht in Belgien.Wer Flämisch kann, und einen Onlinezugang besitzt um den Artikel in seiner Gänze lesen zu können, kann mich gerne über die Inhalte informieren. Zwei Printausgaben hat mir Jeroen auch zugeschickt … er weiß dass ich noch auf Papier stehe ;-).

Michael Wieden organisiert 1. Strategietreffen „Abschaffung der Sommerzeit“ in Bad Kissingen

strategietreffen_1
v.l. Claudia Garrido Luque, Dr. Peter Spork, Herbert Reul, Michael Wieden, Hubertus Hilgers, Rene Gräber, Thomas Hack, Frank Oette, Foto: Martin Brotzler

Im Wirtschaftsausschuss der Stadt Bad Kissingen vom 29.04.2015 wurde Wirtschaftsförderer Michael Wieden mit der Entwicklung eine Szenarios beauftragt, wie Bad Kissingen eine Vorreiterrolle bezüglich eines Ausstieges aus der Sommerzeit einnehmen kann.

Michael Wieden bei „quer“ im Bayerischen Fernsehen, 16.07.2015

Die beliebte Satire-Wochenmagazin „quer“ hat sich der ChronoCity angenommen. Thema „Innere Uhr“ und Schlaf. Die Projekte im Jack-Steinberger-Gymnasium und Hescuro wurden vorgestellt. Interessant ist immer festzustellen, wie wenig Menschen an Möglichkeiten der Veränderungen glauben. Da hat die Industrialisierung in den letzten Jahrhunderten ganze Überzeugungs-Arbeit geleistet. Michael Wieden klärt auch zum Thema Innere Uhr auf.

 

Presse zum Projekt „ChronoCity“

Das Projekt ChronoCity ist als ein strategisches Projekt für die Stadt Bad Kissingen von Michael Wieden initiiert worden. Ziel ist Bad Kissingen als ein Zentrum für den Wissenstransfer in Bezug auf Chronobiologie aufzubauen. Hierzu wurde im August 2013 eine Vereinbarung zwischen Michael Wieden, der Stadt Bad Kissingen, der Staatsbad Bad Kissingen sowie mit der LMU München und der Universität Groningen (NL) getroffen.

Vortrag „ChronoCity“ – Workshop „Zeit der Nachhaltigkeit – Zeiten für Nachhaltigkeit“ Umweltministerium, Mai 2014

Präsentation "ChronoCity" durch Michael Wieden
Präsentation „ChronoCity“ durch Michael Wieden

Foto: Dr. Bettina Brohmann

„Schon heute leben Menschen in gesellschaftlichen Nischen den Wandel zu nachhaltigeren Lebensstilen vor. Diese Lebensstile zu fördern und zu verbreiten, ist Aufgabe einer Politik der Transformation. Um effective Politikinstrumente entwickeln zu können, benötigt sie Kenntnis über die Zielvorstellungen, Motive und Verhaltensmuster der handelnden Akteure sowie über die Gestaltung von Transformationsprozessen.“ Auszug aus Buchbeschreibung „Zeit für Nachhaltigkeit“ auf Amazon

ChronoCity in Leicester/UK

ALAN conference 2014
ALAN conference 2014

Nach wie vor ist das Interesse an dem Projekt ChronoCity groß. Auf Einladung der Veranstalter der 2. Artificial Light At Night Conference (ALAN 2014) vom 02.09.-04.09.2014 erhielt Wirtschaftsförderer Michael Wieden die Möglichkeit vor über 100 Teilnehmern aus aller Welt, Bad Kissingen und sein Projekt „ChronoCity“ vorzustellen.