Vegane Ernährung als Basis für sinnvolles BGM

Pflanzenbasierte oder Viogane® Ernährung in der Kantine – funktioniert das? Eine gesunde Ernährung ist die Grundlage für einen gesunden Körper, in dem ein gesunder Geist und eine gesunde Seele für ein ausgeglichenes Leben ihren Platz haben. In der heutigen Arbeitswelt, in der Stress und Termindruck an der Tagesordnung und Überstunden nicht selten sind, ist es nicht einfach, sich tatsächlich gesund zu ernähren. Zum vollständigen Artikel

Future HR-Management – BGM auf Augenhöhe mit HRM

Was unterscheidet das klassische HR-Management von dem “Future HR-Management”?
Welchen Stellenwert hat BGM im Rahmen Ihres HRM? Aktuell stellt BGM in der Mehrheit noch einen ungeliebten Appendix des HRM dar. Zu sehr ist man noch in alten Denkmustern verhaftet. Dabei ist es unübersehbar, dass die kommende Generation Gesundheit, Ernährung und Selbstwahrnehmung einen völlig neuen Stellen wert gibt. Zum vollständigen Artikel

Chronobiologie - Eule und Lerche

Vortrag: Chronobiologie – Wie wir ticken

Gesundheit ist das Megathema im Personalmanagement der ZukunftChronobiologie schafft dabei, z.B. über Chronotypenoptimierte Einsatzzeiten (COPEP) die Grundlage für Gesundheit und Effizienz von Mitarbeitern. Michael Wieden erläutert, warum die Chronobiologie eine einzigartige Chance bietet, den Mitarbeiter ausgeschlafen mit in die neue Arbeitswelt zu nehmen, und somit eine echte Win-Win-Situation zu schaffen.

Vortrag: Liquid Work® – Die Zukunft der Arbeit

Liquid Work® bezeichnet die Arbeit bzw. Tätigkeiten, deren Arbeitsform sich immer danach ausrichtet, für einen Arbeitsprozess eine optimale „win-win“ – Situation für alle an diesem Arbeitsprozess beteiligten (z.B. Arbeit-/Auftraggeber, Arbeit-/Auftragnehmer) zu erreichen. Diese „win-win“-Situation bezieht insbesondere die Faktoren „work-live-balance“ und Gesundheit mit ein. Zum vollständigen Artikel

Vortrag: Der Mensch als bestes Alleinstellungsmerkmal

Alleinstellungmerkmal(e) bzw. USPs (Unique Selling Proposition) sind begehrt, stellen sie doch bares Kapital durch einen in der Regel nachweisbaren Wettbewerbsvorsprung dar. First Mover zu sein, bedeutet, den Markt für sich zu haben. Meistens ist dieses Privileg zeitlich sehr begrenzt, denn Me-too-Anbieter stehen in der Regel vor allem dann sofort in den Startlöchern, wenn das Konzept Erfolg verspricht. Zum vollständigen Artikel