„Raus aus dem Zeitkorsett!“ auf Xenius/ARTE mit Michael Wieden

Raus aus dem Zeitkorsett.
Auch im Garten ist „Homeoffice“

Raus aus dem Zeitkorsett klingt gut. Corona hat nun auch die Arbeitswelt verändert. Erstmals haben viele Menschen nicht nur von Homeoffice gelesen, sondern es nun auch am eigenen Leib erlebt. Viele Unternehmen, wie z.B. die Allianz-Gruppe, wollen dieses Modell nun endlich auch verstetigen. Ich habe schon 2012 in meinem Buch „Liquid Work“ gezeigt, wie das sowohl aus Sicht der Unternehmen, aber auch aus Sicht der Mitarbeiter auf „gesundem“ Wege erfolgen kann.

Innovation in der Schichtarbeit – Das Projekt „Chronotypenorientierte Personaleinsatzplanung“

Klinik Wartenberg als Pionier der Chronobiologie - COPEP
Klinik Wartenberg

Innovation in der Schichtarbeit – Am Anfang stand ein Vortrag von Michael Wieden zum Thema „Chronobiologie in der Personaleinsatzplanung“ sowie in der Folge ein gemeinsamer Workshop mit Führungskräften der Klinik Wartenberg. Gemeinsam haben wir Anfang 2019 das Projekt „Chronotypenorientierte Personaleinsatzplanung“ entwickelt. Hiermit betreten wir in dieser Größenordnung weltweites Neuland. Auch der dabei verwendete Bluttest der Charité wurde noch nie so umfänglich in Anspruch genommen.

Wie Sie als Firma nach dem lock down Ihre Mitarbeiter stärken können

Zeiten wie diese, in denen die Worte „social distancing“ und „Corona“ die Medien überfluten, fast keine andere Berichterstattung mehr stattfindet, als über diese Themen, machen vielen Menschen Angst. Hinzu kommt bei dem einen oder anderen noch die Angst um den Arbeitsplatz, wenn Kurzarbeit angemeldet oder auf staatliche Anordnung hin gar nicht mehr gearbeitet werden darf, oder die Angst um die eigene Selbstständigkeit. Es sind gerade die kleinen Betriebe mit wenigen Rücklagen, die unter dieser Situation am Meisten leiden und um ihre Existenz fürchten. Angst ist jedoch, wie die Psychologie bereits weiß, ein sehr schlechter Begleiter für das körpereigene Immunsystem. Aber auch viele andere Faktoren können das Immunsystem des Menschen stark beeinflussen. Ein ganz wichtiger Faktor ist hier die richtige Ernährung. Sie fragen sich wieso?

Terra X „Deutschland bei Nacht – Stadt“, Gesunder Schlaf ohne Wecker

Gesunder Schlaf ohne Wecker - Link zum Terra X Beitrag Deutschland bei Nacht
In diesem Beitrag wird auch über unser Projekt „Aufstehen ohne Wecker“ der Fa. Späh berichtet.

Gesunder Schlaf ohne Wecker – ist das möglich?Innerhalb der sehr populären Wissensserie Terra X erschien nun aktuell die zweiteilige Doku „Deutschland bei Nacht“. Innerhalb der Folge über die Stadt wird auch über eines unserer Projekte „Aufstehen ohne Wecker“ zusammen mit der Fa. Karl SPÄH GmbH & Co. KG in Scheer berichtet. Neben diesem Bericht finden sich interessante Aspekte und Informationen zur Chronobiologie und dem, was Kunstlicht in der Nacht für Effekte auf den biologischen Rhythmus von Menschen und Tieren hat.

Jeder Tag mit Schlafmangel erhöht Risiko der Gewichtszunahme – was tun als Unternehmen?

Der Körper merkt sich, was man ihm antut.

Ein verkürzter Schlaf fördert die Gewichtszunahme. Dies ist eigentlich schon länger bekannt.  Dabei geht es nicht prinzipiell um einen erhöhten Energiebedarf am kommenden Tag, sondern um ein verändertes Essverhalten.

Wissenschaftler der Diabetes & Nutritional Sciences Division at King’s College London und der Vrije Universiteit Amsterdamin fassten 11 Studien mit insgesamt 172 Teilnehmern zusammen und stellten fest, dass Menschen die zu wenig schlafen, bei konstanter Kohlehydratmenge, fettreicher und proteinärmer essen.

Neuer Bluttest kann Chronotyp ermitteln

Ermittlung des Chronotyps über neuen Bluttest
By GrahamColm

Mit einem Bluttest den eigenen Chronotyp ermitteln, geht das?

Schon kurz vor der Jahrtausendwende hat der französische Krebsspezialist Francis Lévi festgestellt, dass sich die Krebstherapie um ein vielfaches effizienter und mit weniger Nebenwirkungen verbunden durchführen lässt. Er erreichte dies, indem er die  Therapie mit der inneren Uhr der Patienten abstimmte. In mehreren Studien an fast sechshundert Patienten zeigte sich, dass die Tagesdosis der getesteten Chemotherapeutika durch Chronotherapie um über dreißig Prozent erhöht werden kann und das bei deutlich geringeren Nebenwirkungen.