Seminar/Workshop: Mobiles Arbeiten – Mehr als nur Home Office

Seminar Workshop Mobiles Arbeiten
Arbeiten auf der grünen Wiese?

Mobile Arbeitsformen und Agility liegen im Trend. Dabei ist das Home-Office die aktuell vor allem durch die Covid-19 Pandemie am stärksten forcierte Variante, gefolgt von CoWorking Places. Für immer mehr Berufstätige klingt es verlockend, durch mehr Flexibilität und Eigenständigkeit Beruf und Privatleben optimal miteinander zu verbinden. Durch die fortschreitende Digitalisierung rückt das Thema verstärkt in den Fokus deutscher Unternehmen. Diesen fällt es bislang dennoch oft schwer, traditionelle Pfade zu verlassen. Zu groß ist die Angst vor dem Unbekannten, dem Kontrollverlust und damit vermeintlich einhergehender sinkender Produktivität.

Moderation Expertenrunde

Expertentreffen zum Thema Sommerzeit u.a. mit Herbert Reul (damals MdEP), Dr. Peter Spork (Autor, Biologe), Hubertus Hilgers (Arzt), Rene Gräber (Heilpraktiker & Gesundheitspädagoge), Fran Oette (Kurdirektor Staatsbad Bad Kissingen Bad Kissingen)
Expertentreffen zum Thema Sommerzeit

Im Gegensatz zur Podiumsdiskussion dient eine Expertenrunde zum Fach-Austausch im kleineren Kreis. Der Schwerpunkt liegt hierbei in der Diskussion mit Ihren geladenen Gästen, und folgt einer klaren Zielsetzung. Der Vorteil einer solchen Expertenrunde liegt klar auf der Hand. Mit extrem geringem Zeitaufwand können hier auch komplexere Sachverhalte, die z.B. zu einer Entscheidungsfindung im Unternehmen führen sollen, von unterschiedlichen Experten aus unterschiedlichen Gesichtspunkten bewertet werden. Gleichzeitig haben die hieraus gewonnenen Erkenntnisse eine wesentlich höhere Validität als solche, die über Desk-Research erworben werden. Zudem ist der Zuschnitt auf die Gegebenheiten und Erfordernisse des Unternehmens um ein vielfaches passgenauer.

Future HR-Management – BGM auf Augenhöhe mit HRM

Kontrolle vs. Vertrauen
Kontrolle vs. Vertrauen

Was unterscheidet das klassische HR-Management von dem “Future HR-Management”?
Welchen Stellenwert hat BGM im Rahmen Ihres HRM? Aktuell stellt BGM in der Mehrheit noch einen ungeliebten Appendix des HRM dar. Zu sehr ist man noch in alten Denkmustern verhaftet. Dabei ist es unübersehbar, dass die kommende Generation Gesundheit, Ernährung und Selbstwahrnehmung einen völlig neuen Stellen wert gibt. Die sozialen Medien, allen voran Instagram und nach wie vor auch noch Facebook,  quellen über vor Bildern rund um Ernährung, Gesundheit und Fitness.

Vortrag: Chronobiologie – Schulbeginn und die innere Uhr

Vortrag zum Unterrichtsbeginn um 9.00 Uhr an der Walldorfschule Mönchengladbach
Schüler*innen sind genetisch überwiegend Eulen

Schulbeginn und Prüfungszeiten – In kaum einer Einrichtung wird so offensichtlich und konsequent gegen die innere Uhr gearbeitet wie an unseren Schulen. Das volkswirtschaftliche Potenzial das dabei täglich verpufft ist gigantisch. Längst ist die Studienlage eindeutig, aber kein Politiker hat den Mut,  das heiße Eisen “Schulbeginnzeiten” anzugehen. Dabei produzieren “ausgeschlafene” Schüler*innen ausschließlich Gewinner. Im Kern geht es vor allem um folgende Fragen:

Vortrag: Liquid Work® – Die Zukunft der Arbeit

Darf Arbeit so aussehen? Warum nicht? Liquid Work
Darf Arbeit so aussehen? Warum nicht? Liquid Work

Liquid Work® bezeichnet die Arbeit bzw. Tätigkeiten, deren Arbeitsform sich immer danach ausrichtet, für einen Arbeitsprozess eine optimale „win-win“ – Situation für alle an diesem Arbeitsprozess beteiligten (z.B. Arbeit-/Auftraggeber, Arbeit-/Auftragnehmer) zu erreichen. Diese „win-win“-Situation bezieht insbesondere die Faktoren „work-live-balance“ und Gesundheit mit ein. „Liquid“ bezeichnet hierbei vor allem den Fakt, dass diese Arbeitsform jeden Tag und zu jeder Zeit hinsichtlich Zeitpunkt, Arbeitsort, Arbeitspensum, Kommunikation/Kommunikationsform und Nichtarbeit (klassisch: Freizeit) anders aussehen bzw. sich verändern kann. “ Michel Wieden

Vortrag: Der Mensch als bestes Alleinstellungsmerkmal

Vortrag auf der Existenzgründermesse 2015 in Bad Kissingen
Der Mensch – nicht kopierbares Alleinstellungsmerkmal

Alleinstellungmerkmal(e) bzw. USPs (Unique Selling Proposition) sind begehrt, stellen sie doch bares Kapital durch einen in der Regel nachweisbaren Wettbewerbsvorsprung dar. First Mover zu sein, bedeutet, den Markt für sich zu haben. Meistens ist dieses Privileg zeitlich sehr begrenzt, denn Me-too-Anbieter stehen in der Regel vor allem dann sofort in den Startlöchern, wenn das Konzept Erfolg verspricht. Mit Patenten, Marken und geheimgehaltenen Produktzusammensetzungen kann man dieses Privileg künstlich verlängern. Aber egal wie … der Aufwand ist in der Regel enorm, um sein USP aufrecht zu erhalten.

Liquid Work – Arbeiten 3.0 (Das Buch)

Liquid Work - Arbeiten 3.0
Liquid Work – Arbeiten 3.0

Dieses Buch ist die erste Auflage, und wurde in der 2. Auflage “Chronobiologie im Personalmanagement” aktualisiert und erweitert. 
Nachhaltigkeit ist leider inzwischen ein inflationär gebrauchtes Wort geworden, welches gerne Begrifflichkeiten wie Marketing, Wirtschaften, aber auch Personalführung vorangestellt wird. Allzugerne wird dabei “nachhaltig” mit “langandauernd” verwechselt. Ursprünglich stammt dieser Begriff aus der Forstwirtschaft und feiert 2013 bereits seinen 300. Geburtstag. Grundlage von Nachhaltigkeit ist der bewusste und schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Begeisterung – Ein Motor, der keinen Sprit braucht!

aliamos_begeisterung
Intrinsische Begeisterung birgt immense Potenziale

Echtes Changemanagement setzt echten Change voraus! Einen Wechsel, der jedoch zwangsläufig mit tiefgreifenderen Veränderungen verbunden ist. Die Geschichte hat uns oft genug gelehrt, dass Veränderungen nur dann langfristigen Erfolg haben, wenn sie grundlegend sind (ich vermeide den Begriff „radikal“ bewußt). Strategischer Wandel contra Wäschewechsel! Echtes Changemanagement kennt und nutzt alle Potenziale die sich in einem Unternehmen bieten. Wer dies erkannt hat, wird überrascht sein, wieviel Potenzial bisher brach gelegen war!

Liquid Work – Arbeiten der Zukunft

Führen in der mobilen ArbeitsweltLiquid Work bezeichnet die Arbeit bzw. Tätigkeiten, deren Arbeitsform sich immer danach ausrichtet, für einen Arbeitsprozess eine optimale „win-win“ – Situation für alle an diesem Arbeitsprozess beteiligten (z.B. Arbeit-/Auftraggeber, Arbeit-/Auftragnehmer) zu erreichen. Diese „win-win“-Situation bezieht insbesondere die Faktoren „work-live-balance“ und Gesundheit mit ein. „Liquid“ bezeichnet hierbei vor allem den Fakt, dass diese Arbeitsform jeden Tag und zu jeder Zeit hinsichtlich Zeitpunkt, Arbeitsort, Arbeitspensum, Kommunikation/Kommunikationsform und Nichtarbeit (klassisch: Freizeit) anders aussehen bzw. sich verändern kann. Michel Wieden