Nachtschicht erhöht Krebsrisiko von Frauen

Sie steht schon länger in Verdacht des erhöhten Krebsrisikos – die Nachtschicht.  Vor allem Frauen sind es, die einem erhöhten Gefährdungspotenzial ausgesetzt sind. Nun haben chinesische Wissenschaftler eine Metastudie veröffentlicht, welche einen deutlichen Zusammenhang festgestellt hat. Dabei wurden 61 veröffentlichte Artikel/Studien mit 114.628 Fällen und 3.909.152 Teilnehmern aus Europa, Nordamerika, Asien und Australien erfasst. Zum vollständigen Artikel

Schlafmangel kostet die deutsche Volkswirtschaft 48,5 Mrd. €.


„In unserer Informationsgesellschaft schlafen wir ein bis eineinhalb Stunden kürzer als noch in den 1960er-Jahren“
Prof. Dr. med. Geert Mayer, ehemaliger Vorsitzender (2006-2012) der DGSM (Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin)


Auch wenn es bisher keine validen Langzeitstudien zu der Entwicklung der Schlafdauer der Deutschen gibt, ist belegt, dass Schlafmangel sich zu einem großflächigen Problem für die Menschen entwickeln kann. Zum vollständigen Artikel

“Eltern family” 08/2016 über ChronoCity und Chronobiologie

eltern_collageEin wundervoller, 5-seitiger Bericht der Journalistin Kerstin Güntzel über Michael Wieden und sein Projekt “ChronoCity” in Bad Kissingen in der neuesten Ausgabe der “Eltern family“. Danke allen die mitgewirkt haben, vor allem auch an Frank Kubitza, dem Direktor des Jack-Steinberger-Gymnasiums, der das Thema “Chronobiologie” seinen Mitschülern immer wieder ans Herz legt, und so schnell Eltern und Jugendliche zusammengerufen hat, um den Bericht zu ermöglichen. Zum vollständigen Artikel

Vortrag Chronobiologie & Schule

Vortrag: Chronobiologie – Schule und innere Uhr

Schulbeginn und Prüfungszeiten – In kaum einer Einrichtung wird so offensichtlich und konsequent gegen die innere Uhr gearbeitet wie an unseren Schulen. Das volkswirtschaftliche Potenzial das dabei täglich verpufft ist gigantisch. Längst ist die Studienlage eindeutig, aber kein Politiker hat den Mut,  das heiße Eisen “Schulbeginnzeiten” anzugehen.

Zum vollständigen Artikel

Vortrag: Zeitumstellung – (K)eine Kleinigkeit für Körper und Psyche

Wenig Phänomene beschäftigen die Europäer so kontinuierlich, wie die Zeitumstellung jeweils im März und im Oktober. Herrscht während der Sommer- bzw. der Normalzeit selbst eher Ruhe, konzentriert sich jeweils um die beiden genannten Termine das öffentliche Unverständnis. Bei dem einen Teil der Bevölkerung in Bezug auf die Existenz Sommerzeit selbst, beim anderen Teil in Bezug auf die Beibehaltung der Normalzeit während der Wintermonate.

Vortrag: Liquid Work® – Die Zukunft der Arbeit

Liquid Work® bezeichnet die Arbeit bzw. Tätigkeiten, deren Arbeitsform sich immer danach ausrichtet, für einen Arbeitsprozess eine optimale „win-win“ – Situation für alle an diesem Arbeitsprozess beteiligten (z.B. Arbeit-/Auftraggeber, Arbeit-/Auftragnehmer) zu erreichen. Diese „win-win“-Situation bezieht insbesondere die Faktoren „work-live-balance“ und Gesundheit mit ein. Zum vollständigen Artikel

Vortrag: Der Mensch als bestes Alleinstellungsmerkmal

Alleinstellungmerkmal(e) bzw. USPs (Unique Selling Proposition) sind begehrt, stellen sie doch bares Kapital durch einen in der Regel nachweisbaren Wettbewerbsvorsprung dar. First Mover zu sein, bedeutet, den Markt für sich zu haben. Meistens ist dieses Privileg zeitlich sehr begrenzt, denn Me-too-Anbieter stehen in der Regel vor allem dann sofort in den Startlöchern, wenn das Konzept Erfolg verspricht. Zum vollständigen Artikel

Chronobiologie im Personalmanagement (Das Buch)

“Wußten Sie, dass Ihnen fundiertes Hintergrundwissen bzgl. der Sommerzeit helfen kann, ein Alleinstellungsmerkmal im Kampf gegen den Fachkräftemangel aufzubauen?” Michael Wieden
Die erweiterte 2. Auflage seines 2012 erschienenen Buches “Liquid Work – Arbeiten 3.0”. Michael Wieden verknüpft hier aktuelle und aktualisierte Inhalte mit noch mehr Gewicht auf die Chronobiologie. Zum vollständigen Artikel

Der Chronotyp

Die innere Uhr ist eine individuelle Eigenschaft. Sie ist zum Beispiel vergleichbar mit der Körpergröße oder Haarfarbe. Ebenso individuell „tickt“ jeder Mensch etwas unterschiedlich und ist jeweils individuell mit dem Außentag synchronisiert. Hieraus ergeben sich so genannte Chronotypen (gr. chronos = Zeit). Zum vollständigen Artikel